Fachbach. Der „Sommer 2016“ ist jetzt auch in Fachbach und in der Verbandsgemeinde Bad Ems angekommen. Bislang blieben Fachbach und die angrenzende Kurstadt und die Ortsgemeinden trotz häufiger Unwetter, Starkregen und Hagelwarnungen verschont. Das änderte sich in den frühen Morgenstunden des heutigen Samstags, 25. Juni, mit einem heftigen Gewitter schlagartig. Die Einsatzmeldungen überschlugen sich, aus allen Teilen der VG wurden vollgelaufene Keller, über die Ufer getretene Bäche, Schlamm und Geröll-Lawinen und Sturzbäche auf Hangstraßen gemeldet. Nach einer ersten Lageeinschätzung kristallisierten sich Schadens- und Einsatzschwerpunkte heraus:

  • In Fachbach hat der gleichnamige Bach sein Bett schon auf Höhe des Sportplatzes verlassen und für massive Überflutungen gesorgt. Die Spur der Verwüstung zieht sich durch das gesamte Fachbachtal. Aber auch an der Kreuzung zur Koblenzer Straße gibt es die gleichen Bilder – das Wasser stand dort auf der Hauptstrasse vom Gasthaus Zum Engel bis zur Schreinerei Noll. Die Ortsdurchfahrt von Fachbach war zeitweise komplett gesperrt. Mit gefüllten Schläuchen versuchte die Feuerwehr, die Wassermassen im Fachbachtal provisorisch zu kanalisieren.
  • Auf der B260 steht am Ortsausgang von Fachbach in Richtung Lahnstein schon bei „normalen“Regenfällen oft Wasser in der bergseitigen Fahrspur – heute Morgen verwandelte sich die Kurve in eine über einen halben Meter tiefe Seenplatte. Glücklicherweise waren zu der Zeit noch nicht viele Fahrzeuge unterwegs, die plötzlichen Ausweichmanöver und meterhohen Spritzwellen blieben so folgenlos.
  • In Miellen hat der Eschbach für Überflutungen gesorgt. Dabei wurde auch die Bahnlinie überspült und hinter der Bahnlinie liegende Keller und Garagen überflutet. Auch aus dem Schweizertal drangen die Wasser und Geröllmassen bis auf die Lahnstraße. Auch hier wurden Keller und Garagen überflutet.
  • Am Friedhof in Bad Ems trat der Emsbach über die Ufer
  • In der Bad Emser Baargasse war der Keller des Hotel-Restaurants „Adria“ vollgelaufen – auch hier war die Feuerwehr im Einsatz.