Fachbach. Das war sie, die 14. Jukebox-Party mit DJ-Johannes Held im Fachbacher Gemeindezentrum. Sie wird als genauso erfolgreich wie die vorangegangenen Veranstaltungen in die Geschichte eingehen.
Nach guten Vorverkaufszahlen, trotz weiteren Veranstaltungen in der näheren Umgebung, tanzten am Jukebox-Abend mehrere hundert Gäste im Fachbacher Gemeindezentrum zu Klängen der 70er und 80er Jahre.Die vier ausrichtende Vereine – Carnevalsverein, Tischtennisverein, Förderverein der Feuerwehr und der SPD-Ortsverein hatten wiederum eine Mannschaft von rund 60 Personen zusammengestellt, die Freitags und Samstags aufbauten, Samstagabend die Bewirtung übernahmen und Sonntags abbauten. Diesen Helfern sei auch im Namen all der vorne genannten Vereine nochmals herzlich gedankt. Hierbei sieht man die Teamfähigkeit unserer Vereine. Auch gibt es hierbei kein Generationenproblem, so sind die ältesten Helfer um die 70 und die jüngsten um die 18 Jahre. Der Lohn für die viele Arbeit gab es am Abend. Volles Haus mit toller Stimmung und ausnahmslos zufriedenen Gästen entschädigten für alle Mühen. Johannes spielte den ersten Titel ab und die Tanzfläche war voll. So blieb es auch bis zum letzten Song kurz vor 3 Uhr. Bis in die Frühe wurde getanzt, klasse zubereitete Cocktails genossen und gefeiert.
DJ Johannes Held verstand es an diesem Abend wieder mit seiner Animation eine ausgelassene Stimmung bei den Gästen aufzubauen. Neue Lichteffekte, Feuerwerk, Konfettiregen und ausgefallenen Songs (Rammstein) sorgten bei dieser Jubiläumsveranstaltung für den besonderen Kick. Mehrere Zugaben bis kurz vor 3 Uhr, auch ohne das schon obligatorisch Schlusslied „Thank you fort he Musik von Abba, bewegten dann die ganz hart gesottenen Fans guter Musik den Heimweg anzutreten. Wenn seitens des Veranstalters nicht irgendwann einmal das Schlusszeichen gesetzt würde, wäre auch noch am nächsten Tag Party.
Rundum kann man wieder feststellen – eine Veranstaltung von Profis – mit Profis für Feierprofis.
Abschließend sei noch den Anwohnern rund um die Halle für ihr Verständnis gedankt. Trotz lauter Musik und großer Bewegung in unserer Gemeinde, erreichte mich keine einzige Beschwerde. So trugen auch sie dazu bei, dass sich hier bei uns in Fachbach über 300 Leute vergnügten und unseren Ort in guter Erinnerung behalten werden.

Tschüss – bis zum 7. Oktober im nächsten Jahr und zur 15. Jukeboxparty mit DJ-Johannes Held