Fachbach. Gemeindliche Themen standen im Fokus bei einem Treffen von Innenminister Roger Lewentz, Staatssekretär Günter Kern, dem Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff gemeinsam mit den SPD- Vertretern der Kreisebene um Landrat Frank Puchtler, der ersten Kreisbeigeordneten Gisela Bertram, den Kreisvorsitzenden Mike Weiland und dem Kreistagsfraktionsvorsitzenden Carsten Göller im Fachbacher Gemeindezentrum.

Mike Weiland hatte den örtlichen SPD- Vertretern um Ortsbürgermeister Dieter Görg und Ortsvereinsvorsitzendem Matthias Wagner angeboten, sich auch einmal über aktuelle Ideen, Vorhaben und Projekte in der Gemeinde auszutauschen.

Was stand da näher, als die vor Ort anwesenden hochrangigen Politiker aus Kreis und Land, über die bevorstehende energetische Sanierung des Gemeindezentrums zu informieren. Dieter Görg dankte nochmals Innenminister Roger Lewentz für den bereits bewilligten Landeszuschuss für diese Maßnahme. Er sprach seine Hoffnung aus, dass das Land eine ebenfalls großzügige Förderung für die Herstellung der Barrierefreiheit, die zeitgleich im Rahmen der energetischen Maßnahmen durchgeführt werden soll, gewährt.

Weiterhin erhofft sich Dieter Görg die Unterstützung der SPD- Politiker beim vorbeugenden Schutz bei Starkregenereignissen. Er habe bereits bei der Verbandsgemeindeverwaltung, als Unterhaltungspflichtige für die Gewässer III. Ordnung (Bachläufe), eine Anfrage bezüglich der Erstellung eines Hochwasserschutzkonzeptes gestellt und darum gebeten dieses Gefährdungspotential auch in den Fusionsgesprächen mit der VG Nassau zu thematisieren.

Die anwesenden örtlichen SPD- Politiker fanden es toll, SPD Landes- und Kreispolitiker einmal so gebündelt zu Gast zu haben und mit ihnen über Probleme der niedrigsten kommunalen Ebene zu diskutieren. Das beweise, dass alle Aktiven  aus der SPD, sei es nun auf Landes- oder Kreisebene, stets ihre Bodenhaftung behalten.