Fachbach. Am Fachbacher Lahnufer werden seit geraumer Zeit „ganz dicke Bretter gebohrt“. Investor Gerrie Verkoelen will das angestaubte Camping-Platz-Image generell und insbesondere das, des bislang im Dornröschenschlaf befindlichen Fachbacher Campingplatzes quasi komplett umkrempeln. Es entsteht eine zeitgemäße, europaweit vermarktbare Anlage im oberen Bewertungssegment. Ein siebenstelliger Betrag soll dafür investiert werden – die Arbeiten laufen auf Hochtouren. Auch wenn es die beigefügten Bilder noch nicht wirklich vermuten lassen – bereits zum 1. Mai soll es möglich sein die Gastronomie im neuen „Beach-Club“ zu nutzen. Danach folgen Schritt auf Schritt zahlreiche weitere Maßnahmen, die den Fachbacher Campingplatz in die obere Liga der Campingplätze in Deutschland befördern.Nachdem das unsägliche Kapitel der Fällung der riesigen Pappelhybriden endlich erfolgen konnte laufen die Bauarbeiten seit Monaten. Das Wesentliche im Moment: die Fertigstellung des komplett erneuerten Gastromie- und Sanitärbereiches der Anlage. Aber auch die nötigen Tiefbauarbeiten ur Verlegung einer völlig neuen und zeitgemäßen Infrastruktur für die Stellflächen mit Strom, Wasser und Abwasseranschlüssen sowie Interetzugang ist erfolgt. Zurzit läuft der Bauantrag für einen Bootsanleger (Steeg) an der Lahn und mobile Wohneinheiten in Containerbauweise. Diese sollen das Angebot über das klassische Campen hnaus erweitern und Fachbach für Übernachtungstouristen attraktiver machen.