Seit genau 100 Tagen gilt Tempo 30 in ganz Fachbach. Lang hatte es gedauert, bis das Ordnungsamt den Beschluss des Fachbacher Gemeinderates umgesetzt hatte und laut waren die Stimmen der Zweifler. „Künstliche Unfallschwerpunkte“ würden durch Rechts vor Links entstehen, „daran hät sich sowiesi keiner“, „das rappelt doch am laufenden Band an den Einfahrten der kleinen Seitenstraßen“. Aber es gab auch positive Stimmen, die die gleichen Vorteile wie die Mehrheit des Gemeinderates sah: die Abkürzung von der Arenberger Straße in Bad Ems durch den Ort wird unattraktiver, mehr Fahrzeuge nutzen die Umgehungsstraße, es wird ruhiger und sicherer im ort, weil langsamer gefahren wird.

Jetzt steht fest:

  • 100 Tage gilt Tempo 30
  • nicht einer der erwarteten Serienunfälle an den Kreuzungen ist passiert
  • es wird insgesamt deutlich wahrnehmbar langsamer im Ort gefahren

Tempo 30 – ein Gewinn für Fachbach!