29-Jährige stirbt bei Unfall auf der B260

Eine 29-jährige Frau aus Bad Ems ist heute morgen bei einem Unfall auf der B260 zwischen dem Fachbacher Ortsteil Oberau und Lahnstein verstorben. Nach ersten Angaben der Polizei hat sie aus Richtung Fachbach kommend beim Überholen die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, streifte ein weiteres Fahrzeug und kollidierte dann gleich mit mehreren Bäumen neben der Fahrbahn. Letztlich krachte ihr Fahrzeug genau mit der Fahrertür gegen den Baum, an dem das völlig zerstörte Fahrzeug liegen blieb. Fahrzeugteile, wie zum Beispiel ein Rad inklusive Aufhängung wurde rund hundert Meter weit in ein Feld auf der anderen Bundesstraßeenseite geschleudert.

Kurz vor 6.30 Uhr ging der Alarm für die Feuerwehreinheiten Bad Ems und Nievern, Notarzt und Rettungsdienst des DRK und die Polizei durch die Rettungsleitstelle in Montabaur ein. Vor Ort mussten die Retter leider feststellen, dass jede Hilfe für die junge Frau zu spät kam, sie erlag ihren schweren Verletzungen. Um die im Fahrzeug eingeklemmte Frau bergen zu können, musste das Dach des Fahrzeugs durch die Feuerwehr abgeschnitten werden. Die B260 war für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten sowie die Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Es ist nicht der erste schwere und auch leider nicht der erste tödliche Unfall, der sich in der alleeartig gestalteten langen Geraden im Bereich der Miellener Kurve ereignet hat. Mindestens drei Unfälle endeten in den vergangenen Jahren an den Bäumen direkt neben der Bundesstraße mit schwersten Verletzungen, bzw mit dem Tod eines Unfallbeteiligten. Es darf inzwischen bezweifelt werden, ob die Gestaltung nach dem Ausbau des Teilstücks der B260 den Ausgang der Unfälle nicht maßgeblich beeinflusst – nach Einschätzung einiger Rettungskräfte vor Ort heute früh, wird jedenfalls bezweifelt, ob ein „freier Ausflug“ in das benachbarte Feld gleiche Ausirkungen gehabt hätte. Eventuell sollte aufgrund der Tatsache, dass es sich hier nicht um einen Einzelfall handelt einmal überprüft werden, ob andere Lösungen, wie etwa eine Leitplanke an der geraden Strecke oder auch Fällungen sinnvoll sein könnten.