Rhein-Lahn-Kreis: erstmals mehr Gesundungen als Neu-Infizierte

Stand 7. April / 12 Uhr Die Zahl der bestätigten Fälle im Rhein-Lahn-Kreis hat sich, so Landrat Frank Puchtler, um drei auf insgesamt 121 erhöht. Alle neu Infizierten sind aus der VG Diez. Aktuell sind, so Landrat Frank Puchtler, 50 Patienten, und damit vier mehr als gestern, genesen. Das bedeutet, dass sie nach der zweiwöchigen Quarantäne, bzw. Isolation keine Symptome mehr aufweisen. Damit liegt die Zahl der Genesenen im Rhein-Lahn-Kreis, wenn auch knapp, aber erstmals höher als die der Neu-Infizierten.

Weiterhin ist aber infizierter Patient mit Vorerkrankungen mit schwerem Krankheitsverlauf im Krankenhaus in Limburg, 5 weitere Patienten liegen stationär in einem Krankenhaus in Koblenz.

Die Fälle verteilen sich wie folgt:

VG Diez 32

VG Loreley 21

Stadt Lahnstein 26

VG Nastätten 12

VG Bad Ems-Nassau 17

Corona-Hotlines

Kreis: Verdachtsfälle sind an das Kreisgesundheitsamt zu melden: Telefonnummer 02603/ 972-555, E-Mail: infektionsschutz@rhein-lahn.rlp.de. Das weitere Vorgehen wird vom Kreisgesundheitsamt individuell in Abstimmung mit dem Patienten organisiert.

Land: Zentrale Hotline: 0800/990 04 00.

Bund: Corona-Hotline: 0800/0117722.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.rhein-lahn-kreis.de oder auf der Facebookseite des Rhein-Lahn-Kreises.